Radrennen in Rülzheim

Nur vier Fahrer vom RVO sind heute im nahen Rülzheim angetreten. In der U11 Klasse testete Julien Guldi seine Kondition nach der ferienbedingten Trainingspause. Er fuhr auf den 8. Rang.

Überschaubare Startergruppe in der U11.
Überschaubare Startergruppe in der U11.

Im anschließenden Rennen der U13 Klasse hatte Torben Osterheld wohl das gleiche Problem und landete auf Platz 14.

In der U15 Klasse traten Eva-Maria Zusann und Luca Guldi an. Luca hatte auch mit einem Trainingsrückstand zu kämpfen, konnte aber immerhin in einem Wertungssprint einen einzigen, aber wertvollen Wertungspunkt holen. Dies hievte ihn auf den 6. Platz. Eva holte zwar keine Wertungspunkte, konnte aber im Schlusssprint noch auf einen guten 12. Platz sprinten.

Luca Guldi vor Eva-Maria Zusann
Luca Guldi vor Eva-Maria Zusann

Doppelter Einsatz in Bellheim

Aufgrund der Ferien sind viele Fahrer des RV Offenbach im wohlverdienten Urlaub. So kam es, dass nur zwei Fahrer bei den Bellheimer Radrennen im Einsatz waren.

Beim Radkriterium am Samstag ging Torben Osterheld in der Klasse U13 an den Start. Es setzte sich gleich eine Spitzengruppe von vier Fahrern ab, in der Torben leider nicht dabei war. Er konnte aber den Zielsprint der Verfolgergruppe gewinnen und landete auf dem 5. Platz. Beim Rundstreckenrennen am Sonntag ging es für ihn über eine Distanz von 20km. Das Fahrerfeld absolvierte die Strecke geschlossen und alle Ausreißattacken konnten vereitelt werden. So lief alles auf einen Zielsprint hinaus, welchen Torben Osterheld mit einem 4. Platz beendete.

Torben Osterheld am Start (ganz links)
Torben Osterheld am Start (ganz links)

Im Rundstreckenrennen der U17 weiblich waren drei Runden mit insgesamt 60km zu fahren. Eva-Maria Zusann zeigte, wie schon in den letzten Wochen, eine starke Leistung und ersprintete einen 6. Platz.

Am gleichen Tag probierte Luca Guldi eine andere Radsportdisziplin aus: er fuhr beim Sigma MTB-Marathon in Neustadt mit. Die Kurzdistanz von 35km mit knapp 1000 Höhenmeter absolvierte er in beachtlichen 2:20h.

Trainer mit Lizenz

Ende Juli wurde erstmals der D-Trainer Lehrgang „Rennradtraining mit Kindern und Jugendlichen“ durchgeführt. Diese dreitägige Lehrgang fand beim Hauptsitz des BDR in Frankfurt statt und wurde durch den Bundestrainer Ausbildung Thomas Kaufmann geleitet.

Der  Lehrgang setzte sich zusammen aus theoretischen und praktischen Teilen. Im theoretischen Teil lernte man z.B. wie man eine Jahres- und Monatstrainingsplanung für einen Fahrer erstellt. Im Praxisteil wurde dann Athletikübungen, Geschicklichkeit mit dem Rennrad und bei zwei Ausfahrten z.B. Belgischer Kreisel, Kurzsprints und Kraftausdauer am Berg gezeigt und auch gleich selbst probiert.

Joachim Osterheld und André Guldi vom RVO haben daran teilgenommen und die D-Trainer Lizenz erhalten.

Lehrgangsteilnehmer zusammen mit Bundestrainer Thomas Kaufmann (rechts)
Lehrgangsteilnehmer zusammen mit Bundestrainer Thomas Kaufmann (rechts)

Rund um den St. Georgsturm in Kandel

Sechs Nachwuchsfahrer vom RVO sind am 24. Juli in Kandel angetreten. Das Kandeler Rennen ist Teil der Saar-Pfalz Cups. Das heißt, die Punkte der vielen Rennen des Cups werden am Ende zusammengezählt und die Punktbesten werden dann zum Gesamtsieger gekürt. Eva-Maria Zusann durfte am Start der U15 Klasse das rote Trikot der aktuell Führenden im Cup tragen. Dieses Trikot konnte sie in diesem Rennen auch erfolgreich verteidigen

Eva-Maria Zusann im roten Trikot
Eva-Maria Zusann im roten Trikot

Im Rennen der U13 trat neben Torben Osterheld auch Niklas Flick an. Niklas nutzte das Rennen sozusagen als Einstiegstraining nach der Urlaubspause. Er konnte irgendwann mit dem Feld nicht mehr mithalten, fuhr das Rennen aber trotzdem zu Ende, was auch schon ein Lob wert ist.

Niklas Flick
Niklas Flick

Hier die Ergebnisse im Überblick:
Klasse U11: Julien Guldi 6. Platz
Klasse U13: Torben Osterheld 6. Platz, Niklas Flick 16. Platz
Klasse U15: Luca Guldi 10. Platz, Eva-Maria Zusann 12. Platz, Luca Sittinger 13. Platz

Rennräder und Laufräder in Lustadt

Am 17. Juli wurde das Straßenrennen in Lustadt ausgetragen. Fünf Fahrer vom RV Offenbach haben teilgenommen. Im Rennen der U13 starteten Torben Osterheld und Lars Oestreich. Torben verpasste knapp das Podium und landete auf Platz 4. Lars erreichte den 14. Platz.
Im U11 Rennen war Julien Guldi der einzige Fahrer vom RVO. Er wurde 7. auf der 1,4 km langen, leicht welligen Strecke.
Das U15 Rennen war gut besetzt und Eva-Maria Zusann konnte gut in der Hauptgruppe mithalten. Der Lohn war der 12. Platz.

Das Highlight des Tages waren die Kinderrennen. Die Kinder konnten in verschiedenen Altersklassen antreten. Für die ganz Kleinen gab es sogar ein eigenes Laufradrennen, bei dem Moritz Gensheimer vom RVO antrat. Er zeigte schon einen ordentlichen Ehrgeiz auf dem Rad und kam mit den Ersten in´s Ziel.

Moritz Gensheimer (3. von links) auf dem Laufrad
Moritz Gensheimer (3. von links) auf dem Laufrad

Rennen in Lebach und in Rheinzabern

Die Familien Zusann und Guldi machten sich am Samstag auf den längeren Weg nach Lebach im Saarland, wo der Sprinterpreis ausgetragen wurde. Jannik hatte morgens schon sein Rennen in der U19 Klasse, welches zusammen mit den Senioren gefahren wurde. Dabei wurde Jannik Zusann 2. und durfte auf dem Podium einen Pokal entgegennehmen.

Jannik Zusann auf Platz 2
Jannik Zusann auf Platz 2

Im Rennen der U11 mittags versuchte Julien Guldi sein Glück. Auf dem welligen Kurs ging es konstant hoch oder runter. So zog sich das Feld weit auseinander. Der 8. Platz war letztendlich das maximale, was Julien noch holen konnte.
Im Rennen der U15 zeigten die RVO Fahrer, wie man zusammen als Team fährt. Nachdem ein einzelner Fahrer sofort nach dem Start weggefahren ist und vorne einsam sein Runden zog, verrichteten Eva-Maria Zusann und Luca Guldi quasi alleine die Führungsarbeit im Verfolgerfeld. Sie wechselten sich gegenseitig ab in der Führung auf der 2.2km langen Strecke. In der Prämienrunde zog dann Eva für Luca den Sprint an, damit Luca sich die 2. Prämie ergattern konnte. Luca, ganz geschafft vom Sprint, musste dann leicht abreißen lassen und Eva übernahm wieder. Sie erreichte einen beachtenswerten 3. Platz auf einer schwierigen Strecke und durfte einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Eva-Maria Zusann mit dem Pokal
Eva-Maria Zusann mit dem Pokal

Am nächsten Tag war die Anreise erheblich kürzer. Es wurde der Große Preis der Gemeinde Rheinzabern ausgetragen. Jannik Zusann durfte wieder morgens antreten und holte in einem größeren Starterfeld den 8. Platz in der U19. Im U13 Rennen traten Torben Osterheld und Lars Oestreich an. Torben und Lars mussten abreißen lassen und sicherten sich nach 17 Kilometern die Plätze 9 und 10. Luca Guldi hatte im U15 Rennen einige Anlaufschwierigkeiten, wahrscheinlich dem harten Rennen am Vortag geschuldet. So verpasste er es, dem Ausreißer Fabian Buckel hinterzuziehen und musste fortan im Verfolgerfeld mitfahren. In dieser Gruppe gewann er alle Prämiensprints. Leider reichte dann am Schluß nicht mehr die Kraft, um in der doppelt gewerteten Schlußrunde mitzusprinten und entscheidende Punkte für die Platzierung zu holen. Platz 7 und viele Prämien waren die Ausbeute dieses Tages für ihn.

Südpfalztour in Scheibenhardt und Roschbach

Am ersten Juliwochenende fand die 19. Südpfalztour statt. Dies ist eine dreitägige Radveranstaltung für die U13 und U15 Klassen mit verschiedenen Disziplinen. Dieses Jahr ging es freitags los mit dem Einzelzeitfahren in Scheibenhardt. Dort musste eine flache Strecke von ca. 5km entlang der französischen Grenze abgefahren werden. An den zwei darauf folgenden Tagen fanden jeweils Rundstreckenrennen durch die schöne Landschaft rund um Roschbach statt. Parallel wurden dort auch Rennen für die Erwachsenen und andere Nachwuchsklassen absolviert.

Auch vier Fahrer vom RVO haben an der Südpfalztour teilgenommen. Sie sind mit verschiedenen vereinsübergreifenden Teams angetreten, die jeweils von einem erfahrenen Trainer betreut wurden.

In der Klasse U13 fuhr Torben Osterheld im Team des Pfälzischen Radfahrerbundes (PRB), das am Ende der drei Tage den 1. Platz in der Teamwertung ergattern konnte.

Siegerehrung Bestes U13 Team
Siegerehrung Bestes U13 Team

Lars Oestreich fuhr zusammen mit anderen Fahrern aus Rheinzabern, Wörth und Neupotz im Team Südpfalz. Dieses Team landete auf Platz 10.

Lars Oestreich beim Zeitfahren in Scheibenhardt
Lars Oestreich beim Zeitfahren in Scheibenhardt

In der Klasse U15 fuhr Eva-Maria Zusann im Team Bikeriders Süd-West Pfalz, welches am Ende auf dem 28. Platz lag. Luca Sittinger vom RVO war im Team Südpfalz, zusammen mit Fahrern aus Landau, Neupotz und Bellheim unterwegs. Sie beendeten die Tour auf dem Gesamtplatz 19.

Julien Guldi startete sonntags im Rennen der U11, welches nicht Teil der Südpfalztour war. Dort konnte er den 8. Platz erreichen.
Und Jannik Zusann erreichte Platz 15 im Rennen der Klasse Junioren U19.