Alle Beiträge von Guldi André

Radrennen in Überherrn

Lennart Rilling nahm  am Wochenende an der Saar-Lux-Challenge teil, bestehend aus zwei Rennen am Samstag in Schengen (Luxemburg) und einem Rennen in Überherrn am Sonntag (Saarland).
Nach einem dritten Rang beim Zeitfahren und dem Sieg im Straßenrennen ging Lennart als Führender in Überherrn an den Start. Danach reichte ihm die Ankunft im Feld, um den Gesamtsieg in der Saar-Lux-Challenge zu verteidigen. Außerdem sicherte er sich das grüne Trikot, da er die Sprintpunkte am Ende der dritten von insgesamt fünf Runden holte.

Lennart beim Zeitfahren
Lennart mit dem Trikot des Gewinners der Saar-Lux Challenge
Und mit dem grünen Trikot

Unser Amateurfahrer Florian Dietsch berichtet von seinem Rennen: „Mein Rennverlauf ist eher unspektakulär: ich bin 6 Runden im Feld mitgefahren, ohne Sturz und Defekt. Plätze 1 bis 3 wurde unter 2×2 Fahrern ausgemacht, die sich in Runde 3 und 5 von 6 Runden aus dem Hauptfeld absetzen konnten. Ich habe fleißig Rennkilometer gesammelt, was vor dem Offenbacher Rennen am 1. Mai sicherlich gut tut.“

Florian und Lennart
Florian Dietsch unterwegs
Florian Dietsch unterwegs

Torben Osterheld fuhr in der Klasse U17 mit. Es war aber leider nicht so sein Tag, da er mit Kopfschmerzen bei diesen eisigen Temperaturen zu kämpfen hatte.

Torben in der U17

Bundessichtungsrennen in Börger

Am Sonntag um 10:00 Uhr war Start für das 148 Fahrer starke Feld der U17 Klasse im niedersächsischen Börger. Bei dieser Größe von Starterfeld war auch eine gewisse Nervosität am Start. Die Fahrer mussten 5 Runden und eine Distanz von 68 km absolvieren. Das Tempo war von Anfang an sehr abwechslungsreich und das Rennen von kleineren Stürzen begleitet. In der vorletzten Runde verlor Torben den Anschluss an das Feld. Vor dem Ziel kam es zu einem Massensturz, in dem aber keiner unserer Fahrer aus dem Landesverband Rheinland-Pfalz verwickelt war. Torben befand sich zum Schluss in einer Nachführgruppe und konnte hier den Schlusssprint für sich entscheiden.

Ein langes Wochenende konnte mit neuen Erfahrungen beendet werden.

(JO)

Einladung zur Mitgliederversammlung am 15. April

Am Montag, den 15. April findet um 20:00 Uhr die nächste Mitgliederversammlung statt. Wir treffen uns wieder im DRK Heim.

Auf der Tagesordnung stehen:

  1. Aktuelles zum Sportbetrieb
  2. Planung 1. Mai Rennen
  3. Verschiedenes
    1. Information über den Sachstand Verhaltenskodex und Führungszeugnisse
    2. Fotos der Vorstandschaft für die Homepage

Der RVO Vorstand lädt hierzu alle Mitglieder ein.

Bundessichtungsrennen in Einhausen

Am Sonntag ist Torben auf dem Bundessichtungsrennen in Einhausen gefahren. Dies ist sein erstes Radrennen in einer neuen Altersklasse. Auf den fünf Runden musste er insgesamt  55 km absolvieren. Torben konnte sich im gesamten Rennen gut im Fahrerfeld aufhalten. In der letzten Runde fiel es ihm schwer, sich vorne zu positionieren und kam so schlecht auf die Zielgerade. Bei geschlossenem Fahrerfeld reichte es für den Platz 28 von 53 Fahrern . Es war trotzdem ein guter Einstieg und ein gutes Vorbereitungsrennen für die Saison

Die U17 kurz vor dem Start

Florian Dietsch ist mittags beim Amateurrennen (ehemals C Klasse) mitgefahren. Leider konnte er keine Platzierungen oder Prämien holen, kam aber sturz- und defektfrei durch und war somit auch zufrieden.

Trainingswochenende bei sonnigem Wetter

Bei bestem Wetter startete das Trainingswochenende vom Treffpunkt am Kulturzentrum in Offenbach. Die komplette Gruppe mit Fahrern von 5 bis 50 Jahren fuhr erst gemütlich in Richtung Bellheim, wo dann schon die ganz jungen Fahrer  auf eine kleinere Runde abbogen. In Neupotz trennten sich dann die Mittleren von den Junioren und Erwachesenen. So bekam jeder die für ihn passende Strecke und Tempo.

Gegen abend trafen sich dann alle wieder im Basejump in Landau zum finalen Auspowern auf den Trampolins. Man munkelte, dass dies an die Anstrengung eines Radtrainings ran kam.

Zur Belohnung ging es dann zum gemütlichen Ausklingen bei Pizza und Nudel beim Restaurant Il Collosseo in Offenbach.

Am Sonntag waren nur noch wenige unterwegs zum Training hoch zum Forsthaus Heldenstein und Lolosruhe, da gleichzeitig das Rennen in Einhausen stattfand, wo einige unsere Fahrer teilnahmen (separater Bericht folgt).

Los ging´s am Kulturzentrum
Noch am Warmfahren in Richtung Bellheim
Einerreihe fahren, vorbildlich!
Auf dem Radweg in Herxheimweyher
Salto Rückwarts im Basejump in Landau
Angekommen auf der Lolosruhe
Während Luca schon oben wartete

Podestplatz zum Saisonstart

Im neuen Trikot des RVO trat Lennart Rilling im Rennen der Junioren beim Frühjahrsklassiker in Lustadt an. Bereits nach zwei Runden könnten sich zwei Junioren und ein Senior absetzen. Im Hauptfeld versuchten sich immer Mal wieder einzelne abzusetzen. Da man sich aber in der Nachführarbeit nicht einig war, blieb es bis zwei Runden vor Schluss bei dieser Konstellation. Erst dann wagten  Julien Meyers und Lennart die Flucht, wobei Lennart im Schlusssprint die besseren Beine hatte und somit Dritter in der Juniorenwertung würde.

Grüße vom Trainingslager auf Mallorca

Florian Dietsch berichtet ein wenig von seinem Aufenthalt auf Mallorca:
Seit ich am 27.2. auf Mallorca angekommen bin, ist mir das Wetter wirklich wohl gesinnt und lässt mich meine Traininigskilometer bei milden 17 Grad sammeln. Nach fünf bisherigen und noch drei weiteren Radtagen bis zur Abreise am 2.3. werde ich höchstwahrscheinlich um die 900 km und mehrere Tausend Höhenmeter in den Beinen haben.
Und obwohl ich recht viel alleine trainiere, treffe ich doch hier und da Pfälzer Radfahrer. Leider werde ich Lennart Rilling, der zur gleichen Zeit auf der Insel ist, nicht im Training treffen können, da er nicht in Palma sondern Alcudia mit dem Pfälzer Landesverband untergebracht ist.
Sofern ich weiter sturz- und erkältungsfrei durch die Zeit bis zu den ersten Rennen komme, schaue ich ganz zuversichtlich in die neue Saison in der der „neuen“ Rennklasse der Amateure.
Liebe Grüße aus Palma de Mallorca,
Florian