Bike for Kids bei Sonnenschein

Bei strahlendem Sonnenschein hatten wir wieder ein gelungenes „Bike for Kids“ mit 14 teilnehmenden Kindern. Bei ein paar Geschicklichkeitsübungen mit dem eigenen Fahrrad, kurzem Slalom Parcours und einem abschließenden Sprint durch den Offenbacher Wald hatten die Kids viel Spaß. Im Anschluß durften interessierte Kinder die vereinseigenen Rennräder Probe fahren.

Ehrung der Sportler und Mitglieder beim Kulturzentrum

Geklotzt und nicht gekleckert wurde bei der diesjährigen Ehrung der Sportler und Mitglieder. Da es dieses Jahr nicht möglich war, eine Weihnachtsfeier zu veranstalten, hat der Verein sich entschlossen, die Ehrungen vor entsprechender Bühne im Freien durchzuführen. Pauline Arend führte gewohnt professionell durch die Veranstaltung.

Zuerst  wurden mehrere langjährige Mitglieder mit der Ehrennadel geehrt. Danach ging es mit Sportlerehrung weiter, wo die Nachwuchs- als auch Elitefahrer beschenkt wurden. Am Ende übernahm dann Bürgermeister Axel Wassyl das Mikrofon und ehrte speziell die Nachwuchsfahrer Luca Spiegel und Torben Osterheld für ihre Goldmedaillen bei den Deutschen Meisterschaften auf der Bahn und Luca Spiegel für seine Silbermedaillen bei der EM und WM. Für Alessa-Catriona Pröpster, U19 Junioren Welt- und Europameisterin auf der Bahn, nahm ihr Trainer Frank Ziegler die Ehrung entgegen.

Anschließend durften die Trainer und Sponsoren auf das Podium und ihr Dankeschön nebst Präsenten vom Verein entgegen nehmen.

Nach einem kurzen Interview der Bahnradfahrer Luca und Torben und ihrem RLP Bahntrainer Frank Ziegler ging man dann zum inoffiziellen Teil mit Glühwein und Kinderpunsch über.

Der RV Offenbach wünscht allen Mitgliedern und Sponsoren schöne und erholsame Weihnachten.

Kilian, Konstantin und Colin
Pauline moderierte die Veranstaltung
Berthold Gensheimer spricht
Ehrung der langjährigen Mitglieder durch Berthold Gensheimer
Unsere Lizenzfahrer
Trainer und Sponsoren
Luca Spiegel, Torben Osterheld und Axel Wassyl
RLP Bahntrainer Frank Ziegler links mit den Sportlern und dem Bürgermeister
Torben, was sind deine Ziele für nächstes Jahr ?
Heiße Getränke bei kalten Temperaturen

Das Bahntraining hat begonnen

Wer am Mittwoch abend am Queichtalstadion vorbei kam, wird wahrscheinlich gemerkt haben, dass dort wieder die Fahrradfahrer unterwegs sind. Das Wintertraining auf der Bahn hat begonnen.

Jeden Mittwoch um 17:30 Uhr treffen sich die Rennfahrer des RVO, um im Flutlicht ihre Runden zu ziehen. Da kommen dann auch alle, von dem 8-jährigen Nachwuchsfahrer, über den erwachsenen Lizenzfahrer bis zu den Hobbyrennfahrern und Eltern, die ihre Kinder begleiten und gleichzeitig selbst was für ihre Fitness tun. Und immer sind mindestens zwei Trainer dabei.

Das Bahntraining ist gleichzeitig die ideale Möglichkeit für Neueinsteiger, mal reinzuschnuppern. Verfahren kann man sich nicht und wenn mal die Beine schwer werden, dann setzt man einfach 1-2 Runden aus.

Wer nur mal zuschauen möchte, kommt einfach ohne Anmeldung vorbei und schaut sich das an. Und wer gerne mal selbst auf der Bahn mitfahren möchte, sollte sich aber vorher bei Andreas Gensheimer anmelden, damit wir ein Rennrad bereitstellen können:

Telefon: 0172-7356632
eMail: andreas.gensheimer76@gmail.com

 

 

Das Wintertraining beginnt

Das Crosstraining hat diese Woche begonnen. Am Dienstag haben wir uns für die Ausfahrt in den Offenbacher Wald getroffen und haben auch gleich wieder die Cross-spezifischen Abläufe geübt.

Am Mitttwoch den 17. November starten wir dann auch wieder mit dem Bahntraining im Offenbacher Queichtalstadion. Los geht´s um 17:30. Wer mal reinschnuppern möchte, kann sich gerne vorab bei Andreas Gensheimer unter folgender eMail Adresse anmelden:

Email: andreas.gensheimer76@gmail.com

Im Lemberger Wald und Bellheimer Industriegebiet

Kurz vor Abschluss der Radsaison waren unsere Fahrer wieder im Renneinsatz:

Am Samstag fuhren Julien und André Guldi beim MTB Marathon in Lemberg mit. Sie wählten die kurze Strecke von 26km und waren nach nicht einmal 2 Stunden schon wieder im Ziel. Dieses Jahr hatte der SV Lemberg wieder eine Super Strecke ausgewählt, die nicht nur wunderschöne Abfahrten auf Singletrails bot, sondern auch bestens ausgeschildert war.

Erst mal chillen nach dem Marathon
Erst mal chillen nach dem Marathon

Am Sonntag ging es für unsere jüngeren Nachwuchsfahrer zum Straßenrennen in Bellheim. Anton, Colin, Konstantin und Kilian waren jeweils in ihren Klassen am Start.

So wurde Konstantin 7. in der Klasse U11. In der Klasse U13 holte Anton die Bronzemedaille und Colin war auf Platz 5. Kilian ist beim Erste-Schritt-Rennen mitgefahren und wurde 8.

Anton auf Platz 3
Anton auf Platz 3
Kilian unterwegs
Kilian unterwegs
Am Start der U11 & U13
Am Start der U11 & U13

 

Radmarathon in Frankfurt

Martin Schwarz berichtet vom Radmarathon in Frankfurt:

Für mich ganz persönlich war Frankfurt ein voller Erfolg. Ich habe zwar das hochgesteckte Ziel von 37km/h Durchschnitt über die 40km nicht ganz erreicht, war aber fast 3 Minuten schneller als 2019, obwohl die Bedingungen etwas schwieriger waren.

Hätte nicht gedacht unter die ersten 100 zu kommen, aber 97. Von ca. 720 / 93. Von 556 Männern und 22. in den Masters 2 sind gut für mich.

Ich hatte durch Frankfurt durch immer die richtigen Hinterräder erwischt und es in eine starke Gruppe geschafft, die ich im leicht ansteigenden Terrain nach Oberursel ca 11-12 km vor dem Ziel aber leider nicht halten konnte, blieb aber bis ins Ziel vor der nächsten größeren Gruppe.

Aktiv-Wochenende des RVO

Letztes Wochenende waren unsere RVO Fahrer wieder sehr aktiv und verstreut bei den verschiedensten Radrennen unterwegs:

Jan Römer war beim Amateurrennen des 64. Kirrlacher Kriteriums:

Nachwuchsfahrer Konstantin Kolm fuhr beim Radrennen in Eschborn-Frankfurt in der Klasse U11 mit und holte den 5. Platz:

Colin Gensheimer und Karolin Handke starteten bei den Landesverbandsmeisterschaften auf der Bahn in Ludwigshafen. Colin holte Platz 3 und Karolin Platz 2 in ihren Altersklassen.

Torben Osterheld war ebenso auf der Bahn unterwegs. Er fuhr beim Brandenburg Cup in Forst mit. Torben holte in der Sprintdisziplin den dritten Platz.

Und Hobby Seniorenfahrer André Guldi war wieder mal bei einem Crossrennen unterwegs, hier beim GGEW Grand Prix in Bensheim mit einer sehr schönen und anspruchsvollen Strecke. Platz 9 war der Lohn der Mühen.

Crossstrecke durch den Bikepark in Bensheim