Lennart gewinnt im anderen Offenbach

Lennart Rilling berichtet von seinem Rennen in Offenbach am Main:

Am Samstag Nachmittag war ich in Offenbach am Main beim Kriterium über 60 Runden und insgesamt 60 Kilometer bei den Amateuren am Start.
Das Rennen wurde aktiv gefahren und es kam immer wieder zu Attacken, nach 19 Runden konnte ich mich mit einem weiteren Fahrer leicht absetzen, leider stürzte ich in der Zielkurve und war durch eine Rundenvergütung wieder zurück im Feld. Bei den Sprints konnte ich immer wieder punkten, doch einige Fahrer waren sprintstärker als ich. Deshalb attackierte ich 20 Runden vor Schluss und konnte mich absetzen. Dadurch konnte ich mir drei Wertungen sichern, wurde aber 3 Runden vor Schluss wieder eingeholt. Im Schlusssprint wurde ich dann nochmal zweiter, durch diese Punkte hat es mir zum Sieg gereicht.

 

Schnell unterwegs auf dem Nürburgring

RVO-Nachwuchsfahrer Kilian Kolm hat im Rahmen der Veranstaltung „Rad am Ring“ auf dem Nürburgring am Dextro-Energy-Kids-Race teilgenommen. Das Rennen führte eine Runde über die Grand-Prix Strecke. Obwohl er zu dem jüngsten Jahrgang in seinem Feld mit 40 Startern zählte, hat er den 8. Platz erreicht. Sein Bruder Konstantin ist über die 22Km lange Nordschleife durch die „grüne Hölle“ gefahren. Für beide RVO-Fahrer war die Teilnahme ein tolles Erlebnis.

Kilian am Start
Konstantin am „Karussell“

(MK)

2. Offenes Radtraining für Kinder

Am 21. Juli hat das zweite offene Radtraining für Kinder stattgefunden. Unten ein kurzer Bericht dazu.

Wir sind gestartet auf dem Radweg, neben der Straße, in Richtung Herxheim. kurz vor dem Ortseingang bogen wir links ab Richtung Wasserturm, wo wir dann auf der Ebene neben dem Wasserturm einen kleinen Slalomparcour, Parallelsprint und einen Massensprint mit 4 Kindern machten. Danach fuhren wir wieder zügig zurück an die Grundschule Offenbach.

Das nächste Radtraining für Kinder findet nach den Ferien, am 08. September statt.

Bei der Südpfalztour

Als Team Südpfalzbuwe waren die drei U15 Fahrer Anton Koch vom RV Offenbach, Jacob Meincke (Bellheim) und David Schaser (Mehlingen) bei der Südpfalztour in Roschbach dabei. Die Tour ging über 3 Tage, angefangen mit dem Zeitfahren am Freitag, 10 Runden mit einer Gesamtdistanz von 37km am Samstag und noch mal ein Rennen am Sonntag mit 32km gesamt.

In der Gesamtwertung landeten die drei Jungs auf den Plätzen 51 (Jacob), 57 (Anton) und 58 (David).

Glückwunsch für diese Leistung!

 

MTB Marathon in Rhens

Am Sonntag war der Startschuss für den MTB Marathon in Rhens, zwischen Koblenz und Boppard gelegen. Altersbedingt durfte Julien Guldi nur die 25km Strecke fahren. Direkt nach dem Start ging es erst mal lange den Berg hoch, bevor man über Wald- und Feldwege hoch über Rhens fuhr. Die anschließende Abfahrt auf schmalen Waldwegen machte richtig Spass. Julien kam nach 1:37h im Ziel an. Damit holte er auch Platz 11 in der MTB Marathon Wertung des Landesverbandes Rheinland-Pfalz.

Julien im Ziel

Deutsche Bahnmeisterschaften in Büttgen

Das nennt man mal eine gute Ausbeute, wenn man sieht, wieviele Medaillen Alessa Pröpster, Torben Osterheld und Luca Spiegel bei den deutschen Bahnmeisterschaftt in Büttgen geholt haben.

Torben und Luca holen gleich zu Beginn eine Silbermedaille im Teamsprint:

Alessa ist auf dem zweiten Platz im Teamsprint:

Torben Osterheld holt  sein zweites Silber bei der DM in Büttgen, dieses mal im Sprint:

Alessa holt Platz 3 im Keirin, und später noch Platz 3 im Sprint

Und noch mal im Keirin: Torben auf Platz 3 und Luca  auf Platz 4:

Da man mal schnell den Überblick verlieren kann, hier eine Zusammenfassung der Ergebnisse:

  • Torben: Mannschafts Sprint Silber, Sprint Silber,
    1000 m Zeitfahren Fünfter, Keirin Bronze.
  • Luca: Mannschafts Sprint Silber, Sprint Vierter, 1000m Sechster, Keirin Vierter,
  • Alessa: Mannschafts Sprint Silber, 500m Zeitfahren Vierte, Keirin Bronze, Sprint Vierte.
  • Torben und Luca haben sich für die EM und WM in Portugal und Tel Aviv qualifiziert.
  • Alessa ist auch bei der EM in Portugal dabei

Der RV Offenbach gratuliert Alessa, Torben und Luca zu ihren Erfolgen.

Und nicht vergessen möchten wir Markus Gensheimer, der als Kommissär bei der DM dabei war:

Erfolgreiche Kooperation zwischen Jugendkultur und Radfahrverein Offenbach

Sportveranstaltungen wie das traditionsreiche Radrennen am 01. Mai in Offenbach benötigen zur Verwirklichung rund 80 freiwillige Helfer:innen. Zunehmend wird es immer schwieriger, eine solche Anzahl von Ehrenamtlichen zu mobilisieren.

Wie auch viele weitere Anwohner der Rennstrecke, verband die Jugendkultur Offenbach das Sporterlebnis mit einem Grillfest. Die diesjährige Erweiterung zu einem öffentlichen Ausschank mit Rennwurst und Hüpfburg direkt an der Ziellinie im Hof der Familie Wingerter war ein voller Erfolg. Dies entlastete die Helfer des Radfahrvereins und begeisterte kleine und große Fans des Radsports.

Mit dem gemeinsam erwirtschafteten Gewinn von Jugendkultur und Radfahrverein unterstützen diese wiederum sowohl die Bücherei als auch das Mehrgenerationenhaus in Offenbach: Zum einen wird die Bücherei im Spätjahr eine Ausstellung zur Auswirkung von Krieg auf Kinder und Jugendliche mit dem Titel „Guten Tag lieber Feind“ zeigen. Zum anderen repariert die Fahrradwerkstatt des MGH gebrauchte Fahrräder für und mit Flüchtlingen und bedürftigen Menschen. Nicht mehr benötigte Fahrräder können dort bei Jürgen Hetzler als Spende für eine weitere Nutzung abgegeben werden. Derzeit sind vor allem Kinderräder gesucht.

Einen herzlichen Dank an das Team der Jugendkultur Offenbach im Förderverein Queichtalmuseum e.V.