Beim Ultra Bike Marathon und beim Kriterium

Am Sonntag sind Luca und André Guldi beim Ultra Bike MTB Marathon in Kirchzarten mitgefahren. Alleine die Anzahl von ca. 4500 Startern ist Ultra, aber auch die Strecke hatte es in sich. Technisch nicht so anspruchsvoll, aber durch die steilen, schnellen Abfahrten auf Schotterpisten war es eine richtige Herausforderung, mit dem richtigen Speed durch die Kurven zu kommen. André fuhr die 77km Marathon Distanz und kam nach 4:57h in das Ziel.

André an der ersten Verpflegungsstation
André an der ersten Verpflegungsstation

Luca „durfte nur“ die 43km Short-Track Strecke fahren, die er in 1:47h absolvierte. Er  erreichte Platz 19 von 64 gestarteten Fahrern in der Klasse U17.

Luca gibt Gas
Luca gibt Gas

Am gleichen Tag war Kriterium in Oberhausen, bei Germersheim über den Rhein im Badischen. Lars Oestreich holte dort in der Klasse U13 den 4. Platz und bestätigte somit seine derzeit gute Form. In der Klasse U15 sind Luca Sittinger (Platz 11) und Torben Osterheld (Platz 17) mitgefahren.

Landesverbandsmeisterschaften Bahn in Dudenhofen

Torben Osterheld nahm an den Landesverbandsmeisterschaften auf der Radrennbahn in Dudenhofen teil. Hierfür musste er am Mittwoch Abend drei Disziplinen und am Donnerstag früh ebenfalls drei Disziplinen bewältigen. Am Mittwoch Abend merkte man, dass Torben schon einen langen Tag, zudem noch in sengender Hitze, hinter sich hatte. Jedoch regenerierte er sich bis Donnerstag früh sehr gut und konnte zeigen, dass er sich auf der Bahn sehr wohl fühlt. Beim 100m Sprint und 500m Sprint konnte er mit den Besten mithalten. So erreichte er in der Gesamtwertung den sechsten Platz.

Torben auf Platz 6
Torben auf Platz 6

Auf der Straße in Hatzenbühl und im Wald in St. Ingbert

Auch dieses Wochenende waren die RVO Fahrer auf verschiedenen Rennen unterwegs. Während die Guldis bei einem MTB Rennen in St. Ingbert im Saarland mitfuhren, verschlug es die anderen 9 RVOler ins nahe Hatzenbühl.

Am Samstag fuhr Lennart Rilling sein U17 Rennen in Hatzenbühl. Er konnte bei der vierten Wertungsrunde 3 Punkte holen, was reichte um auf Platz 5 zu kommen. Außerdem konnte er noch zwei Prämien einfahren.

Lennart im Feld
Lennart im Feld

In der U15 waren mit Philipp Straßer, Connor Lappot, Finkbohner und Tim Weißpfennig sehr starke Fahrer im Feld. Diese führten die Spitzengruppe an. Torben Osterheld und Luca Sittinger konnten in der Verfolgergruppe sehr gute Nachführarbeit leisten. Aufgrund der Überrundung durch Philipp Straßer gab es in dieser Gruppe ein Missverständnis um den Endspurt. Diesen gewann Torben Osterheld deutlich, jedoch wurde die Runde davor als Endergebnis gewertet. So sind die Ergebnisse etwas bescheidener, war aber ein tolles Rennen für Torben und Luca. Luca Spiegel war der dritte Fahrer des RV Offenbach und konnte in diesem Rennen auch in einer Gruppe mitgehen und hat wieder gute Rennerfahrung gesammelt.

Bei strahlendem Sonnenschein gingen in der Klasse U13 Lars Oestreich und Thilo Theurer für den RVO an den Start. Die 10 Runden (14km) wurden auf Endsieg gefahren. Weiterhin wurden drei Prämien ausgefahren, was etwas mehr Spannung ins Rennen brachte.

Lars in der Gruppe
Lars in der Gruppe

Lars konnte von Anfang an in der Spitzengruppe mitfahren, fuhr zwei Prämien ein und konnte das Rennen mit einen spannenden Schlusssprint auf 3. Platz beenden. Thilo Theurer hatte zu kämpfen, fuhr das Rennen jedoch trotz der großen Hitze zu Ende.

Lars auf Platz 3
Lars auf Platz 3

Unser Jüngster, Elias Braun, war einer von acht Fahrern am Start des 1. Schritt Rennens. Dort starten die Kinder, die zwar ein Rennrad aber noch keine Lizenz haben. Elias fuhr sehr gut mit und holte einen 4. Platz.

Start 1. Schritt Rennen
Start 1. Schritt Rennen

Im Fette-Reifen Rennen der Jahrgänge 2007/2008 stand Luis Sittinger auf Platz 3 des Podiums.

Gegen Ende des Renntages am Sonntag trat dann Florian Dietsch in der Männer C-Klasse an. Wie fast schon üblich holte er wieder einige Prämien nach Hause. Ein Sturz einiger Fahrer vor ihm auf der Straße von Hayna nach Hatzenbühl verhinderte, dass er noch in den Schlusssprint eingreifen konnte.

Florian am Start
Florian am Start

Ortswechsel und eine fast ganz andere Sportart: MTB Nachwuchsrennen in St. Ingbert. Julien Guldi fuhr beim U13 Rennen mit. Nach dem schnellen Start befand er sich irgendwo im Mittelfeld. Nach Feindberührung mit einem Baum rappelte er sich wieder auf, kam aber nur noch weiter hinten ins Ziel. Spaß hat ihm die anspruchsvolle Strecke trotzdem gemacht.

Julien kurz vor dem Anstieg
Julien kurz vor dem Anstieg

Danach fuhr Luca Guldi in der U17 Nachwuchsbundesliga samstags erst mal nur Slalom d.h. über steile, enge Serpentinen und Steine den Berg runter. Den Fahrern wurden nahegelegt, mit Protektoren und Vollvisierhelm runterzufahren! Der Slalom lief für Luca gut und vor allem sturzfrei.

Luca vor einen Drop im Slalom
Luca vor einen Drop im Slalom

Das Ergebnis des Slaloms bestimmte die Startreihenfolge für das „richtige“ MTB Rennen am Sonntag. Dort gab es direkt nach dem Start einen üblen Crash, dem Luca zum Glück noch ausweichen konnte. Leider verlor er dann in dem ersten steilen Anstieg der Start-Loop einige Plätze, so dass er weit hinten im Feld in den Wald mit den Bombenkratern reinfuhr. Dort drehte er aber dann richtig auf und konnte ca. 10 Plätze wieder gut machen, vor allem in den steilen Anstiegen. Platz 50 war das Resultat, mit dem er sehr zufrieden war.

Einladung zur Mitgliederversammlung am 12. Juni

Am Montag, den 12. Juni findet um 20:00 Uhr die nächste Mitgliederversammlung statt.  Wir treffen uns dieses mal in der RVO Vereinshalle.

Auf der Tagesordnung stehen:

  • Nachbetrachtung 1. Mai Rennen
  • Aktuelle Rennergebnisse RVO Fahrer
  • Teilnahme Südpfalztour
  • Bericht von der Bezirkssitzung Südpfalz
  • Aktueller Stand Crossrennen und Strecke
  • Planung Kerwerennen Bornheim

Der RVO Vorstand lädt hierzu alle Mitglieder ein.

Zwei Offenbacher in Rodenbach

Zwei Offenbacher haben sich auf den Weg nach Rodenbach gemacht. Lars startete für den RV Offenbach in der Klasse U 13 und konnte sich von Anfang an in der Spitze des Feldes behaupten. Er sicherte sich alle Prämien und alle Wertungen und war damit ganz klar auf dem ersten Platz.

Lars auf Platz 1 der U13
Lars auf Platz 1 der U13

Torben Osterheldt vertrat den Verein in der Klasse U 15. Nachdem sich eine Dreier Spitzengruppe vom Feld ablöste, konnte er in der Verfolgung immer noch den vierten Platz für sich behaupten.

Torben beim Sprint
Torben beim Sprint

An Christi Himmelfahrt rund um die Nachtweide

An Christi Himmelfahrt geht es traditionell zum Radrennen in Neustadt. Der RV Offenbach war mit 8 Fahrern vertreten.

In der U13 fuhren Julien Guldi und Lars Oestreich mit. Julien hatte recht bald Atemprobleme und musste Tempo rausnehmen. Lars fuhr mit dem Hauptfeld und sprintete in der Schlusswertung mit. Er holte einige wichtige Punkte, die ihn auf den vierten Platz hievten.

Im Rennen der U15 standen vier Offenbacher Fahrer am Start. Frederik Munzinger absolvierte sein drittes  Rennen in diesem Jahr. Er sucht noch seine Position im Feld. Luca Sittinger konnte zwar bis zum Schluss im Führungsfeld mithalten, für die Punkte hat es aber nicht gereicht. Jedoch konnte er mit einem Ausreisversuch und einem Gewinn der Prämie das Offenbacher Trikot gut präsentieren. Torben Osterheld war bei der Attacke des Feldes zu weit hinten und musste dann die Hauptführungsarbeit in der Verfolgergruppe übernehmen. Aufgrund des hohen Tempos konnte er die Gruppe nicht mehr an das Hauptfeld heran bringen. In dieser Gruppe befand sich auch Luca Spiegel, der auch wieder wichtige Rennerfahrung sammeln konnte.

Warten auf den Start der U15
Warten auf den Start der U15

In der Klasse U17, mit Lennart Rilling, war das Tempo in der Spitzengruppe enorm hoch, aber Lennart konnte das Tempo gut mitgehen. Er fuhr ein taktisch sehr kluges Rennen und konnte sich zweimal Wertungen sichern. Er hat mit drei Punkten den vierten Platz in der Gesamtwertung erreicht.

In der C-Klasse, die mit den Junioren zusammen fuhr, war unser Fahrer Florian Dietsch mit dabei. Er konnte sich von Anfang an in der Spitze behaupten und fuhr wieder fleißig Prämien ein. Auch bei den Tempoverschärfungen konnte er immer gut mithalten und übernahm stellenweise auch die Führung.

Ein weiteres Highlight gab es für unsere Jungs nach den Jugendrennen, als der Südpfälzer Radprofi Pascal Ackermann erschien. Da ließen sie sich es nicht nehmen, für ein Gruppenbild mit ihm zu posieren:

Pascal Ackermann umringt von jungen Rennfahrern
Pascal Ackermann umringt von jungen Rennfahrern

Topfeben ums Quadrat in Leimersheim

Topfeben war die 1,3km lange Rennstrecke in Leimersheim. Sieben Offenbacher Fahrer waren vor Ort. Angefangen hatte Florian Dietsch in der C Klasse. Er hat sich dieses mal auf die Prämien konzentriert, was ihm ein gutes Sonntagsgeld eingebracht hat.
Unsere zwei U13 Fahrer Julien Guldi und Lars Oestreich kamen direkt von einem Handballspiel zum Radrennen. Dennoch aktivierte Lars in der ersten Prämienwertung seine letzten Kräfte und gewann ein Prämie. Daraufhin fuhr beide, sichtlich erschöpft, gemeinsam die restlichen Runden zu Ende. Platz 11 (Lars) und Platz 12 (Julien) standen auf der Ergebnisliste.

Julien und Lars
Julien und Lars

In der Klasse U15 starteten Torben Osterheld, Luca Sittinger und Frederik Munzinger. Torben fuhr auf Platz 5. Luca Sittinger wurde durch einen Sturz beeinträchtigt, was zu technischen Problemen führte. Er konnte aber weiterfahren und holte noch den 6. Platz. Frederik fehlte noch ein bisschen Rennerfahrung, aber er hielt tapfer mit und kam mit einer kleinen Gruppe ins Ziel
In der U17 war Luca Guldi der einzige Offenbacher Fahrer. Er konnte nicht viel ausrichten und holte keine Punkte.

Luca in der letzten Kurve vor dem Ziel
Luca in der letzten Kurve vor dem Ziel

Sonnenbrand und Regen beim Radfahren

Langsam neigt sich ein weiteres Radwochenende dem Ende zu.
Am Samstag startete Luca Guldi beim Mountainbike Bundesligarennen in Gedern im Nordhessen. Als erstes war die Trialwertung zu absolvieren. Auf einem abgesteckten Kurs mussten verschiedene Hindernisse bestehend aus aus Steinen, Felsen und Baumstämmen überwunden werden. Wer in Trialmanier mit dem Rad springen konnte, hatte hier definitiv Vorteile. Luca, relativ unvorbereitet auf diese Wertung, holte nicht so viele Punkte, welche die Startreihenfolge für das Cross-Country Rennen am nächsten Tag bestimmte.

Trialwertung
Trialwertung

Somit startete er am Sonntag aus der letzten Reihe der ca. 70 Fahrer. Nach dem Start ging es erst in eine Startrunde, bevor die Jungs auf die eigentliche MTB Strecke geschickt wurden, die es in sich hatte. Nach ca. 1 Stunde und 3,5 Runden kam Luca völlig erschöpft als 61. ins Ziel.

Luca in der Abfahrt
Luca in der Abfahrt

Währenddessen  fuhren die anderen Fahrer des RV Offenbach das Rennen in Rheinzabern. Im Rennen der C Klasse holte Florian Dietsch einen hervorragenden 5. Platz, eine weitere wichtige Platzierung auf dem Weg in die B Klasse. Im anschließenden Fette-Reifen siegte Luis Sittinger. Sein Bruder Luca Sittinger trat gemeinsam mit Torben Osterheld und Niklas Flick im U15 Rennen an. Luca fuhr auf Platz 15 und Torben war direkt dahinter. Aber auch Niklas zeigte, dass er fit ist und mithalten kann.

Luca Sittinger und Torben Osterheld in der Kurve
Luca Sittinger und Torben Osterheld in der Kurve

Im Rennen der U13, bei dem es pünktlich zum Start anfing zu regnen, traten Lars Oestreich und Julien Guldi an. Lars startete schnell, musste aber bald wegen Muskelkrämpfen abbrechen. Julien Guldi fuhr gut vorne mit, wurde aber in einer nassen Kurve von einem Mitfahrer abgeräumt. Er raffte sich wieder auf und fuhr alleine die restlichen Runden zu Ende. Platz 10 war der verdiente Lohn für sein Durchhalten.

Landesverbandsmeisterschaften in Rüssingen und Bliesransbach

Einige Offenbacher Fahrer waren bei den LV Meisterschaften am Start. Beim Einzelzeitfahren in Rüssingen startete nur Lars Oestreich in der U13. Mit einer Zeit von 13:38min auf 7km holte er einen hervorragenden 8. Platz insgesamt und den 5. Platz bei den Schülern U13.

Lars am Start des Zeitfahrens
Lars am Start des Zeitfahrens

Lars fuhr auch am nächsten Tag beim Straßenrennen in Bliesransbach im Saarland, wo er 5. des Verbandes Rheinland-Pfalz wurde. Torben Osterheld trat in der Klasse U15 an. Er landete ganz hinten, kam aber ins Ziel, was für den Sprinter schon nicht einfach war bei einer Streckenlänge von 42km mit zwei heftigen Anstiegen. Im Rennen der U17 fuhr Lennart Rilling auf den 9. Platz des Gesamtfeldes und gleichzeitig Platz 6 bei den Rheinland-Pfälzern.

In der Klasse KT/A/B/C war Florian Dietsch dabei. Leider musste er nach der zweiten von fünf Runden aussteigen, da das Tempo am Berg zu hoch war für ihn und er noch von dem Rennen in Offenbach angeschlagen war.