Wintertraining auf der Bahn

Bereits seit einigen Wochen wieder findet das Radtraining auf der Tartanbahn im Offenbacher Queichtalstadion statt. Fahrer aller Altersklassen treffen sich hier immer mittwochs um 17:30.

Unter der Anleitung der RVO Trainer Andreas Gensheimer, Markus Gensheimer und Joachim Osterheld drehen die Radfahrer dann wieder ihre Runden. Dabei wird das ganze Spektrum des Rennradfahrens abgedeckt, wie zum Beispiel: Kreiseln, Sprints, Zeitfahren oder Verfolgung. Auf die Fahrradbeherrschung wird verstärkt Wert gelegt.

Auch die ganz jungen Rennfahrer sind eifrig dabei und profitieren davon, auf der Bahn, ab vom Verkehr, die Grundlagen des Rennradfahrens erlernen zu können. Und wenn einem mal die Puste ausgeht, dann setzt er 1-2 Runden aus und steigt danach wieder ein. Das Tempo und auch die Trainingsdauer wird natürlich altersentsprechend angepasst.

Bahntraining
Bahntraining

Wer Interesse hat, beim Rennradtraining auf der Bahn einzusteigen, darf natürlich gerne mal vorbei kommen und „reinschnuppern“. Bei Bedarf stellt der RVO Vereinsfahrräder zur Verfügung.

Alle Trainingszeiten für Bahn, Cross/MTB, Straße und in der Halle findet man hier: Trainingszeiten

Einladung zur Mitgliederversammlung am 5. November

Am Montag, den 5. November findet um 20:00 Uhr die nächste  Mitgliederversammlung statt. Wir treffen uns wieder im DRK-Heim (Sitzungszimmer) am Marktplatz (Eingang durch den Hof).

Auf der Tagesordnung stehen:

  1. Aktuelles zum Sportbetrieb
  2. Planung Crossrennen
  3. Aktueller Stand neues Vereinstrikot
  4. Planung Jahresabschlussfeier am 8.12.
  5. Verschiedenes

Der RVO Vorstand lädt hierzu alle Mitglieder ein.

Offenbacher Radfahrer gut zu Fuß unterwegs

Dass die Offenbacher Radfahrer auch rennen können, haben sie beim Volkslauf in Offenbach bewiesen. Fast alle liefen die 5km und erreichten teils beachtliche Zeiten. Unser Jüngster, Julien, benötigte knapp 26min. Luca Spiegel lief auf Platz 2 in der Wertung U16. Und Florian Dietsch kam mit 18:45min sogar auf Gesamtplatz 2. Gabi Rilling belegte beim Halbmarathon nach 1:43h den ersten Platz in ihrer Alterklasse.

Vor dem Start
Vor dem Start

Luca Spiegel beim BDR-Sichtungsrennen in Frankfurt/Oder

Luca Spiegel startete erfolgreich in Frankfurt an der Oder an einem BDR-Sichtungsrennen auf der Bahn.
Luca fuhr am Freitag einen 200m Sprint mit einer phänomenalen Zeit von 11,42 Sekunden, mit dieser Zeit wurde er Erster seines Jahrgangs und Zweiter der gesamten Jugend. Noch am selben Tag verliefen die Sprintläufe, wo er mit dem vierten Platz in der Jugend abschnitt, was für einen Fahrer der Schülerklasse eine sehr beachtliche Leistung darstellt.
Am Samstag wurden die 500m Sprintläufe ausgetragen, wo Luca abermals mit einer grandiosen Zeit von 35,39 Sekunden überzeugte und als Erster seines Jahrgangs und als Drittschnellster in der Jugend abschnitt.
Daraufhin erhielt er seine Einladung in den Nationalkader, welche er freudestrahlend und voller Stolz in den Händen hielt. 2019 wird er somit sein erstes Jahr in der Jugend im Nationalkader bestreiten. Vorbereitet wurde er von Frank Ziegler, einem der besten Sprinttrainer Deutschlands. Mittrainiert hatte Luca Spiegel bei dem Bahn-Team Rheinland-Pfalz unter der Leitung von Frank Ziegler. Glückwunsch an die Fahrer des Bahn-Teams, die auch eine Einladung in den Nationalkader erhielten.
Abschließend im Sprintprogramm wurden Sonntags die Keirinläufe ausgetragen, wo Luca im Halbfinallauf den zweiten Platz belegte, doch leider im Finallauf Platz fünf belegte, da er im Schlusssprint nicht sein volles Potential abrufen konnte, da ihm die nötige Erfahrung im Kampfsprint noch fehlt.

 

MTB Rennen in Bundenthal

14 Fahrer standen am Start des U13 MTB Rennens in Bundenthal. Julien Guldi war einer von ihnen. Genau 1 Minute nach dem Start der U15 Klasse wurden die U13 Fahrer auf die anspruchsvolle Strecke geschickt. 3,6km waren dreimal zu fahren. Julien konnte gut mithalten und sogar einige U15 Fahrer überholen. Auf Platz 5 liegend kam er ins Ziel.

In der Abfahrt
In der Abfahrt
Steiler Anstieg
Steiler Anstieg

 

44. Haßlocher Kriterium

Bei dem letzten Straßenrennen in dieser Saison trafen sich die Sportler in Haßloch. Über den Rundkurs könnte man sagen, eine spiegelglatte Strecke. Das kommt natürlich auch den Sprintern entgegen. Das Fahrerfeld blieb über das gesamte Rennen geschlossen und die Entscheidungen wurden in den Sprints ausgetragen. Die Entscheidung fiel hier in der letzten Runde, bei der unser Fahrer Luca Spiegel den Sprint gewann. So kam er mit seiner Punktzahl auf den zweiten Platz.

Luca Spiegel auf Platz 2
Luca Spiegel auf Platz 2

Lennart Rilling fuhr bei dem Juniorenrennen auf den 5. Platz.

Lennart in der Gruppe
Lennart in der Gruppe

Rund um den Saubrunnen in Bornheim

Christopher Schmieg, Jannik Steimle und Steffen Greger standen auf dem Siegerpodest nach dem A/B Rennen. RVO Vereinsfahrer Florian Dietsch konnte einige Runden mitfahren, musste dann aber das Rennen beenden.

Siegerehrung A/B Rennen
Siegerehrung A/B Rennen
Florian Dietsch im Feld
Florian Dietsch im Feld

Beim C-Klasse Rennen fuhr Leon Brescher auf Platz 1 vor Robin Gärthöffner (rechts) und Marco König (links)

Siegerehrung C-Klasse Rennen
Siegerehrung C-Klasse Rennen

Hier noch einige weitere Bilder vom Kerwerennen. Per Klick auf ein Bild bekommt man eine größere Ansicht.

Radrenntag in Dierbach

In dem Radrennen der U15 mit 15 Fahrern am Start bildete sich nach der zweiten Runde eine Spitzengruppe mit vier Fahren.
Torben konnte in dieser Gruppe gut mithalten und startete auch diverse Attacken. Im Schlusssprint packte er seine ganze Stärke aus und konnte das Rennen gewinnen.

Torben auf Platz 1
Torben auf Platz 1

Bei den Ersten Schritt Rennen Jahrgang 09 bis 12 konnten vier Fahrer von Offenbach die Ziellinie überqueren. Dabei waren Linus Spiegel, Karl Koch, Moritz Gensheimer und Lotta Spiegel.

Auch in dem Rennen Jahrgang 06-08 war der Fahrer Anton Koch für Offenbach unterwegs.

Anton Koch ganz links
Anton Koch ganz links

Florian Dietsch startete in der A/B Klasse, musste jedoch dem hohen Starttempo Tribut zollen. Er ging frühzeitig aus dem Rennen und nimmt den Dierbacher Renntag als Vorbelastung für das Rennen in Bornheim am nächsten Tag.

Rotkläppchen strampelt sich einen bösen Wolf, auf der Kalmit

Einen Wolf haben sich die Klappradfahrer vom RV Offenbach nicht gestrampelt, schließlich gab es vom Veranstalter eine Hautcreme für jeden Teilnehmer. Aber sie mussten trotzdem ganz schön schuften, bis sie mit Verkleidung, dafür aber ohne Schaltung oben auf der Kalmit waren.

Es war wieder eine schöne Veranstaltung, mit ganz, ganz vielen Radsportbeklappten: http://www.kalmit-klapprad-cup.de/

Die Radsportbeklappten vom RVO
Die Radsportbeklappten vom RVO

Luca Spiegel auf Platz 2 in Rülzheim

Luca Spiegel ist heute beim Radrennen in Rülzheim mitgefahren. Und er ließ es richtig krachen. Im ersten Wertungssprint des 16-köpfigen Feldes holte er noch keine Punkte. In der zweiten Wertung ersprintete er dann schon mal 2 Punkte. Ein 2. Platz in dem doppelt zählenden Schlusssprint brachte ihm gleich 6 Punkte ein. Mit insgesamt 8 Punkten hievte ihn das auf den 2. Platz insgesamt. Glückwunsch Luca!

Luca auf Platz 2
Luca auf Platz 2