Großer Preis der THEN in Leimersheim am 13. Mai

Während die Vereinskollegen bei anderen Rennen in der Ferne unterwegs waren, fuhren Lennart Rilling und Luca Spiegel das Rennen im nahen Leimersheim.

Lennart fuhr in der U19, die zusammen mit den Senioren startete. Er ging das Rennen couragiert an und konnte auch gut mit den Senioren mithalten. Das eine oder andere mal hatte er sogar Lücken zu Ausreißern zugefahren. Am Ende landete er auf Platz 4.

Lennart Rilling links
Lennart Rilling links

Auch Luca Spiegel, angetreten in der U15, landete auf Platz 4. Es gab zwar einige Unstimmigkeiten wegen eines anderen Fahrers
der nach Reparatur und Rundengewinn sich gleich in die Ausreißergruppe hängte. Aber umso höher ist der 4. Platz von Luca zu bewerten, der über die noch junge Saison konstant steigende Ergebnisse zeigt.

Luca Spiegel am Start
Luca Spiegel am Start

Beim MTB Bundesliga Nachwuchsrennen in Gedern

Luca Guldi ist am Wochenende beim Mountainbike Bundesliga Nachwuchsrennen im hessischen Gedern angetreten. Er startete in der Klasse Jugend U17. Bei der Gelegenheit ist auch sein Bruder Julien in der Klasse U13 angetreten.
Am ersten Tag, den Samstag, war für beide der Wurm drin. Julien musste zuerst einen Technikparcours absolvieren. Leider stürzte er im Parcours.

Julien Guldi
Julien Guldi

Danach hatte Luca einen Geschicklichkeitsparcours auf dem Programm. Dazu musste er eine Strecke von ca. 1 km auf Tempo fahren, wobei einige Geschicklichkeitsprüfungen, wie Zielbremsen im Abhang oder steile Serpentinen bergaufwärts, eingebaut waren. Leider konnte er auch nicht viele Punkte holen, was leider die Startposition für das Rennen am Sonntag bestimmte.

Samstag mittags trat Julien zu seinem eigentlichen Rennen an. Bereits am Start konnte er einige Mitstreiter überholen und fuhr ein super Rennen. Bis zu dem Punkt, als er einen Platten aufgrund eines Dornes im Reifen hatte. Auf der Ergebnisliste stand ein DNF, also Did Not Finish. Schade, aber es war einfach ein unglücklicher Tag für beide.

Am Sonntag morgen früh um 9:10 Uhr hatte Luca sein eigentliches MTB Rennen. Er hatte zwar einen schlechten Startplatz weit hinten, somit gingen aber all die vielen Stürze der anderen in der Startloop, mit abgerissen Schaltungen, Ketten und Sattelstützen, an ihm vorbei. Luca kämpfte die vollen drei Runden und holte sich sturzfrei den 62. Platz.

Sprung über den Gap
Sprung über den Gap
Das neue Steinfeld
Das neue Steinfeld

Regenrennen in Neustadt

Auf dem nassen Kurs in Neustadt wurden  in den ersten zwei Prämienrunden die Punkte noch großzügig verteilt. Danach holte sich Torben die volle Punktzahl in allen Wertungen. Luca packte es auch einmal in die Wertung. Somit erreichten die Offenbacher in Neustadt den ersten und achten Platz.

Die Offenbacher führen das Feld an
Die Offenbacher führen das Feld an
Torben auf Platz 1
Torben auf Platz 1

Rheinland-Pfalz Landesverbandsmeisterschaften, die Zweite

Heute fand die LV Straße in Bann  statt.
Torben ging nach dem erfolgreichen Einzelzeitfahren ohne große Ambitionen auf dieses Rennen. Für ihn ein Rennen, das zu seinen anspruchsvollsten gehört, da er kein geborener Bergfahrer ist. Am Berg musste er auch jedes Mal mit einem Rückstand an das Feld wieder ranfahren. Dies gelang ihm auch recht gut und konnte den Sprint vom Hauptfeld gewinnen. Somit beendete er die LV als Fünfter.

Torben bei der LV Straße
Torben bei der LV Straße

Grandioses 1. Mai-Radrennen mit Klapprad-Premiere

Der 1. Mai-Renntag war für den Radfahrverein Offenbach auf ganzer Linie ein Erfolg. Mit insgesamt 450 Rennfahrer, angefangen von Laufrad-Kindern bis zu den Senioren, war der Renntag vollgepackt und hatte für jeden sein Highlight zu bieten. Für die einen war das Highlight sicher das eigene Rennen, für insgesamt 50 Kinder aus der Offenbacher Verbandsgemeinde die wohlverdiente Medaille bei der Siegerehrung der Fette Reifen Rennen. Nach über 60 Jahren 1. Mai-Rennen gab es mit dem Klapprad-Rennen auch eine grandiose Premiere. Die Klapprad-Rennfahrer (manche auch mehr Radfahrer als Rennfahrer) waren eine große Bereicherung. Zusammen mit den Cheerleadern der Offenbacher Handballer und Musik strahlten die Jungs und manche Mädels viel positive Energie aus. Wie die insgesamt 100 Klappradler entspannt an das Rennen gegangen und sich und den Klappradsport feierten war einfach erfrischend. Eins steht sicher schon fest. Wir wollen Euch nächstes Jahr wieder sehen!

Startaufstellung Klappradrennen
Startaufstellung Klappradrennen

Auch die Lizenzfahrer aus der Region zeigten beste Leistungen und erfreuten sich über den großen Zuschauerzuspruch. Der Offenbacher Verein freute sich besonders, dass Torben Osterheld auf Platz 2 in der Klasse U15 den Sprung zur Siegerehrung geschafft hat, war aber auch mit den Leistungen seiner anderen Sportler zufrieden. Im Hauptrennen der Eliteklasse waren mit dem Sieger Patrick Lechner (Herxheim) und Henrik Hamm (Ilbesheim/Radfahrverein Essingen) als Zweitplatzierten zwei junge Rennfahrer aus der Region die Besten.

Siegerehrung A/B Rennen

Bleibt an dieser Stelle noch den vielen Beteiligten zu danken. Danke an alle Rennfahrer, Zuschauer, Kuchenspender, Sponsoren, DRK Offenbach, Cheerleader, Absperrposten und dem Wetter für Eure Unterstützung. Wir zählen auf Euch am 1. Mai 2019 !

Ergebnisse von Überherrn

In der U15 starten heute bei schönstem Sonnenschein in Überherrn Luca Spiegel und Torben Osterheld vom RV Offenbach. Schon in der ersten von zwei Runden wurde viel attackiert. Beide mussten an den harten Anstiegen reißen lassen. Torben und Luca fanden in der zweiten Runde zusammen und konnten die abfallenden Fahrer einholen. Auf der steilen Zielgeraden sprinteten beide noch mal richtig stark und erreichten Platz 13 und 14.

Torben am Anstieg
Torben am Anstieg
Luca Spiegel am Anstieg
Luca Spiegel am Anstieg

Lennart Rilling fuhr in der U19 mannschaftsdienlich den Zielsprint an für seinen Teamkollegen Marius Mayrhofer. Lennart selbst beendete das Rennen auf Platz 13.

Lennart in der Kurve
Lennart in der Kurve

Radrennen in Queidersbach

In der U 15 starteten Luca Spiegel und Torben Osterheld. Das Kriterium über 20 Runden konnte bei allerschönstem Wetter pünktlich gestartet werden. Nach der ersten Wertung fing das Feld an, sich systematisch zu verkleinern. Hinzu kamen auch die Prämienrunden, die das Tempo immer mehr erhöhten. Damit sich das Kampfgericht einen besseren Überblick verschaffen konnte, wurden alle überrundeten Fahrer heraus genommen. Nach der Hälfte des Rennens gehörte auch Luca Spiegel zu diesen Fahrern. Für ihn war das Rennen ein Indikator, um zu sehen, wo er steht und wie er noch sein Training auslegen muss. Torben ging von Anfang an das hohe Tempo  der Spitze mit und versuchte sich mit einer kleinen Gruppe abzusetzen. Jedoch hat er sich seine Kräfte diesmal nicht so gut eingeteilt und musste das Tempo rausnehmen. Die letzten drei Runden brach er ein und erreichte einen hart erkämpften 14. Platz.

Startaufstellung U15
Startaufstellung U15

Lennart Rilling startete in der Klasse U19 und erkämpfte einen 8. Platz.

Lennart Rilling
Lennart Rilling