In Queidersbach und Mainz

Zwei Fahrer vom RVO waren dieses Wochenende in verschiedenen Ecken von Rheinland-Pfalz unterwegs. Luca Guldi war beim MTB Rennen in Mainz und Torben Osterheld beim Straßenrennen in Queidersbach.

Torben Osterheld trat in Queidersbach in der Klasse U15 an. Das  Rennen war auch die Abschlussveranstaltung des Saar-Pfalz Cups. Beim Kriterium wurde das Fahrerfeld sehr schnell von Enzo Decker und Philipp Strasser zerlegt. Torben konnte mit einem Mehlinger Fahrer das Feld von hinten aufrollen und holten sich in jeder Runde eine Position zurück. Beim Schlusssprint zeigte Torben wieder seine ganze Stärke und sicherte sich in der Verfolgergruppe den ersten Platz. Im Endergebnis war dies der 6. Platz und in der Saar-Pfalz Cup Wertung der 8. Platz.

Torben (rechts) beim Sprint
Torben (rechts) beim Sprint

Luca Guldi fuhr wieder ein MTB Rennen, dieses mal direkt vor den Toren des ZDF auf dem Mainzer Lerchenberg. Die Strecke selbst war nicht sonderlich anspruchsvoll und man konnte es gut rollen lassen. Luca ging direkt nach dem Start in die Führung, wurde aber bald vom späteren Sieger überholt.

Letzter Anstieg kurz vor dem Ziel
Letzter Anstieg kurz vor dem Ziel

Nach der zweiten Runde wurde er wieder von einem Fahrer überholt, er hängte sich aber hinten dran und konnte in Runde 4 wieder auf Position 2 vorfahren. Diesen Platz verteidigte er bis ins Ziel.

Siegerehrung U17
Siegerehrung U17

 

 

 

Bahncup 2020

Beim Bahncup 2020 startete Torben Osterheld für den RV Offenbach. Der Cup war über vier Wettkampftage verteilt.
Nach dem dritten Tag stand es zwischen Platz zwei und drei punktgleich, so dass am letzten Tag eine Entscheidung fallen musste. Im Temporennen zusammen mit der U13 und U17 konnte Torben zweimal die erste Platzierung holen. Diese Punkte sicherten Torben den zweiten Platz in der Gesamtwertung.

Torben auf Platz 2
Torben auf Platz 2

Limes MTB Challenge in Dornholzhausen

Der Ort Dornholzhausen im Rhein-Lahn Kreis in der Nähe von Koblenz war dieses Jahr Ausrichter der Rheinland-Pfalz Meisterschaften im Mountainbike. Luca Guldi vom RV Offenbach nahm die weite Anreise auf sich und trat in der Klasse U17 an. Da er am Vortag nicht am Slalomrennen teilgenommen hatte, musste er aus der letzten Reihe starten. Direkt nach dem Start ging es erst mal ein Stück den Berg hoch in die Startloop, bevor die Strecke in den Wald führte.

Luca in der Abfahrt
Luca in der Abfahrt

Schon in der ersten von vier Runden konnte Luca einige Fahrer überholen und sich auf den 4. Platz vorarbeiten. Der Drittplatzierte lag zu dem Zeitpunkt nur ca. 30 Sekunden vor ihm. Die Lücke konnte Luca über die nächsten zwei Runden zufahren und setzte sich in der 3. Runde auf Platz 3. Diese Position konnte er bis ins Ziel halten und seine beste Platzierung in dieser Saison holen.

Siegerehrung U17
Siegerehrung U17

Großes Radsportwochenende in Lingenfeld und Dierbach

In Lingenfeld

In der U15 sind Luca Spiegel, Luca Sittinger und Torben Osterheld gefahren. Wieder einmal waren sehr starke Fahrer aus Baden-Württemberg vor Ort und zeigten eindrucksvoll, wie man sich vom Hauptfeld absetzt. Trotzdem gaben unsere Fahrer nicht auf und zeigten bis zum Schluss des Radrennen auch eine tolle Leistung. Diese wurde auch für alle drei Fahrer mit den Platzierungen in den Top Ten belohnt.

Alle drei Offenbacher im Schlusssprint
Alle drei Offenbacher im Schlusssprint

In Dierbach

In Dierbach ist in der U15 nur Torben Osterheld gefahren. Im hing noch das Rennen von Lingenfeld in den Beinen. Jedoch konnte er sich in der ersten Prämienrunde gleich ganz vorne platzieren und sicherte sich so sein Sonntagsgeld. Auch für sein 14. Platz im Schlusssprint hat er ganz ordentlich gekämpft.

Luca Guldi fuhr in der Klasse U17 mit. Nach seiner Trainingspause bedingt durch einen Schulausflug war ihm klar, dass er nicht viel holen konnte. Er fuhr sozusagen zu reinen Trainingszwecken mit und kam nicht unter die ersten 15.

Warten auf den Start der U17
Warten auf den Start der U17

Großer Preis der ITK Engineering in Rülzheim

In der Klasse U15 beim Rennen in Rülzheim waren Luca Spiegel, Luca Sittinger und Torben Osterheld am Start. Bei dem großen und stark besetzten Fahrerfeld wurde ab der dritten Runde das Tempo merklich angezogen. Bei dem Sturz, der in diesem Rennen dann passierte, konnten die Offenbacher Fahrer alle gut ausweichen. Luca Spiegel musste reißen lassen, konnte sich aber in einer kleineren Gruppe sehr gut anschließen und ein gleichmäßiges Tempo über das ganze Rennen mitgehen. Luca Sittinger konnte sich immer in der Spitzengruppe behaupten, jedoch bei den Wertungsrunden keine Punkte einfahren. Torben Osterheld musste immer wieder die Löcher zu fahren, die in den Wertungsrunden entstanden sind. Dennoch konnte er im Zielsprint hinter der Spitzengruppe mit einrollen. Alle drei kamen gut ins Ziel und können mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden sein.

Torben vor Luca Spiegel
Torben vor Luca Spiegel

In Bellheim und Neustadt

Nach Bellheim und Neustadt zog es unsere Nachwuchsfahrer vom RVO am Wochenende.

Am Samstag fuhr Torben Osterheld beim Walter Hesselschwerdt Renntag in der Klasse U15. In einem schnellen Kriterium landete er auf Platz 13.  Am Sonntag standen im gleichen Ort und in der gleichen Klasse wieder Torben Osterheld und zusätzlich Luca Sittinger am Start. Bei diesem Rundstreckenrennen war fast alles mit Rang und Namen am Start. Das Fahrerfeld war bis zum Schluss geschlossen. Luca ließ sich von den Sprintern mitziehen, was ihm  einen Platz unter den ersten 20 sicherte. Torben konnte mit einem gerissenen Schaltzug nicht in den Schlusssprint mit eingreifen.

Luca und Torben im Feld
Luca und Torben im Feld

Luca Guldi startete beim Mountainbike Marathon in Neustadt. Als U17 Fahrer durfte er nur bei der Kurzdistanz mit 35km antreten. Dort kam er nach 1:48h und als 23er insgesamt ins Ziel. In der Wertung der U19/U17 landete er auf Platz 12.

Gut lachen vor dem Marathon
Gut lachen vor dem Marathon